Freitag, 20. November 2015

»Goldener Herbst« 2015

Der goldene Herbst war dieses Jahr 2015 besonders schön. Die Kombination aus Gelb- und Goldtönen in der Natur mit strahlendem Sonnenschein, tiefstehender Sonne, Nebel, Morgentau ...
Man kann es nicht oft genug sagen, die perfekte Zeit für Natur- und Landschaftsfotografen, aber auch für Makros und Portraits im Freien. Show text

Beschreibung

So viele Herbstfotos wie dieses Jahr habe ich noch nie gesehen. Man konnte sich kaum entziehen, und es wurde zum Trend, sich gegenseitig die festgehaltenen Herbstfarben zu zeigen. Egal, ob Handyaufnahme oder hochauflösende Digitalkamera, Natur und Wetter zeigten sich wie ein perfekt aufeinander abgestimmtes Menü von ihrer schönsten Seite. Ein wahrlich »goldener Herbst«.

Herbstlicht

Ich bin wirklich kein Frühaufsteher. Selbst im Herbst, wenn der Sonnenaufgang sich langsam meiner aktiven Phase am Tag nähert, der Morgen ist nicht gerade meine Zeit. Egal, die tiefstehende Sonne an langen, ausgedehnten Herbstnachmittagen und -abenden bietet Streiflicht, Gegenlicht und wunderbare Herbstfarben zur goldenen StundeGoldene Stunde
Nicht so bekannt wie die blaue Stunde, so ist die goldene Stunde die Zeit nach Sonnenaufgang und vor Sonnenuntergang. Durch die schräg durch die Atmosphäre fallenden Strahlen der tief stehenden Sonne reflektieren und streuen Partikel und Luft das Licht und weniger blaues Licht erreicht die Erde, was wiederum zu einer wärmeren Farbtemperatur führt.
mit tollen Reflexionen und Lichtspielen.

 
Neckarreflexionen
Warten auf die goldene Stunden
Canon EOS APS-C, EF-S 18-135mm STM,
AutoISO (ISO100), 50mm, f5.6, 1/250s
Herbstfarben
am besten im Mischwald
Canon EOS APS-C, EF-S 18-135mm STM,
AutoISO (ISO100), 72mm, f5.6, 1/125s

Gegenlicht

Vor allem der Look des Canon EF 50mm f1.8 STM macht süchtig nach Gegenlicht. Ich hatte schon den Vorgänger und war eigentlich immer begeisterter Anhänger dieses unglaublichen Preis-/Leistungsverhältnisses. Klar, es gibt bessere 50mm-Objektive, vor allem im Bereich Laborwerte Kontrast und Schärfe für viele Megapixel (der D810, 5Ds oder A7II).

Dafür bekommt man für etwa €125,- eine niedrige Naheinstellgrenze, ein rundes Bokeh, schnellen und fast lautlosen STM, und treffsicheren Autofokus in einem ansonsten knackscharfen Portraitobjektiv, das sich vor allem bezüglich Charakter nicht verstecken braucht. Der Look ist einzigartig und kann/darf mit LR oder PS auch gar nicht angefasst werden ...

 
Zaunkönig
Gegenlicht I like
Canon EOS APS-C, EF 50mm f1.8 STM,
AutoISO (ISO100), f2.8, 1/800s
Ahornblatt
mit Flare (Wortwitz)
Canon EOS APS-C, EF 50mm f1.8 STM,
AutoISO (ISO100), f2.2, 1/250s

Die 50mm an einer APS-C-Kamera (x1.6 ergeben eine "reale" Brennweite von 80mm) sind eigentlich eine perfekte Portraitbrennweite. So, Portrait, Streif- oder Gegenlicht, Herbstfarben, goldene Stunden ... haben will.

Also ab in den Wald. Gelb, gold, rot glitzert das Bokeh im Hintergrund während warmes Licht eine angenehme Farbe in Gesichter zaubert. Mit richtig Gegenlicht muss natürlich aufgehellt werden - leider kein Bildmaterial, da ich weder Beautybox noch Diffusor noch Blitzer dabei hatte. So habe ich den Wald als Diffusor genutzt - klasse Licht!

Portrait
mit goldenem Bokeh
Canon EOS APS-C, EF 50mm f1.8 STM,
AutoISO (ISO100), f2.2, 1/250s

Abschließen möchte ich das ganz noch damit, dass natürlich ein Besuch im Wald nicht beim Portraitsfotografieren endet. Wir haben uns einen Spaziergang und Kaffee und Kuchen gegönnt bei einem Besuch beim Schloss Lichtenstein, bevor die Sonne dann vollständig hinter Hügel und Bäumen verschwandt und uns die Dunkelheit langsam nachhause trieb.

 
Baumschatten
auf goldenem Laub
Canon EOS APS-C, EF-S 18-135mm STM,
AutoISO (ISO125), 18mm, f5.6, 1/40s
Schienen
ins goldene Zeitalter
Canon EOS APS-C, EF-S 18-135mm STM,
AutoISO (ISO100), 64mm, f5.6, 1/125s

Infos

Begleitet hat mich bei diesen Herbstimpressionen:
Canon EOS 70D, das dazu passende Immerdrauf EF-S 18-135mm STM, das EF-S 10-18mm STM und das EF 50mm STM.

Schloss Lichtenstein, das »Märchenschloss« Württembergs, aus dem 19. Jh. liegt im Kreis Reutlingen auf der schwäbischen Alb.


Danke sehr fürs Lesen (oder in diesem Fall fürs Kucken) und bis zum nächsten Mal.

 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen